Logo

4 Kooperationen mit Nachbar-Volkshochschulen



In Zusammenarbeit mit der VHS Dossenheim:

Anmeldung bitte direkt über die VHS Dossenheim

„Mittelalter – mit allen Sinnen erleben“

Lauresham, Kloster Lorsch und Weinberg Heppenheimer Stemmler
191-0001

Das Experimentalarchäologische Freilichtlabor Lauresham und das UNESCO-Welterbe Kloster Lorsch ermöglicht ein
Erleben des Mittelalters, den Alltag des Land- und Klosterlebens vor über 1200 Jahren.
Begleiten Sie mit uns die Leibeigene Oda aus dem 9 Jhd. durch den herrschaftlichen Gutshof und beobachten Sie
Oda bei ihren täglichen Aufgaben. Erfahren Sie mehr über das mühsame Klosterleben und die Errungenschaften im Bereich der Medizin. Anschließend wird uns Kräuterfrau Dorisa die Wildkräuterkunde (Altes Wissen auch heute nützlich!) am Heppenheim Stemmler näher bringen. Mit Wein & frischem Brot und einem herrlichen Blick von der Hessischen Bergstraße wollen wir in den Tag ausklingen lassen.
Zustiegsmöglichkeiten werden bei Anmeldung bekanntgegeben.
Donnerstag, 06.06.19,
9.00 – 19.00 Uhr
1 Tag, 52,00 €


Exkursion „Fauler Pelz“ – Wenn Gefängnismauern sprechen könnten.

191-0003
Besuchen Sie mit uns einen außergewöhnlichen und bislang gemiedenen Ort: das historische Amtsgefängnis „Fauler Pelz“ in der Altstadt von Heidelberg. Auf einem Rundgang des seit 2015 geschlossenen „Altstadt-Knast“ erfahren Sie, wie sich der Alltag eines Insassen gestaltete hat – vom Vorhof in die Zelle, zur Werkstatt und in die Küche. Es wird die Baugeschichte erläutert, aber auch spannende Anekdoten über den ein oder anderen Ausbruchversuch erzählt.
Treffpunkt: Bitte kommen Sie ca. 15 Min. vor Führungsbeginn zum ehemaligen Haupteingang, dem blauen Gittertor an
der Straße „Unterer Fauler Pelz / Ecke Kettengasse“ in Heidelberg.
Freitag, 05.04.19
15.00 - 17.00 Uhr
1 Nachmittag, 18,00 €


Exkursion zum „Steinbruch Vatter“ – Geschichten vom Zeitzeugen

191-0005
Bernhard Wink
Können Sie sich noch an die schweren Fahrzeuge erinnern, die durch Dossenheim donnerten, an die Loren, die über die Häuser schwebten. Oder an die ein oder andere Anekdote von den Begebenheiten im Steinbruch Vatter?
Kommen Sie mit in die steinige, staubige Arbeitswelt der Steinbauer und tauchen Sie ein in deren Arbeitsalltag. Experte und Zeitzeuge Bernhard Wink erläutert die damaligen Arbeitsschritte und erzählt faszinierende Geschichten über Schicksale von Arbeiter und deren Familien.
Bitte an gutes Schuhwerk, wetteradäquate Kleidung und event. Getränke denken.
Für Personen ab 14 Jahren.
Samstag, 29.06.19,
14.00 – 16.00 Uhr
1 Nachmittag, 9,00 €
Treffpunkt: Parkplatz der Burgruine Schauenburg, Dossenheim




In Zusammenarbeit mit der VHS Heddesheim

Anmeldung bitte direkt über die VHS Heddesheim

Besuch der wiedergeöffneten Kunsthalle Mannheim:
Überblicksführung durch die neuinszenierte Sammlung «OFFEN»

20604
Erleben Sie die beeindruckende Architektur der neu gebauten Kunsthalle. Zur großen Wiedereröffnung der gesamten Kunsthalle Mannheim überrascht das Kuratorenteam mit ortsspezifischen Werken von internationalen Künstlern wie William Kentridge, Alicja Kwade und Anselm Kiefer.
Die Künstlerräume sind eingebettet in eine Neuinterpretation der renommierten Sammlung mit einzigartigen Schlüsselwerken von Edouard Manet über Max Beckmann bis Francis Bacon und einem außerordentlichen Skulpturenschwerpunkt von Auguste Rodin über Umberto Boccioni und Alberto Giacometti bis Thomas Hirschhorn.
Donnerstag, 4. April 2019
(Anmeldeschluss 26.03.2019)
14:00 Uhr Treffpunkt OEG-Bahnhof Heddesheim
14:17 Uhr Abfahrt mit Straßenbahnlinie 5A
15:00 Uhr Führung durch die Ausstellung
18:03 Uhr Rückfahrt ab Haltestelle Kunsthalle mit Straßenbahnlinie 5A
Teilnehmerbeitrag: 20,00€
In dem Teilnehmerbeitrag sind Eintritt in die Kunsthalle, Führung und Fahrpreis der Straßenbahn enthalten.
Für Teilnehmer/-innen, die keine Fahrkarte benötigen (z.B. Monatskarteninhaber), reduziert sich der Teilnehmerbeitrag auf 16,00€.




In Zusammenarbeit mit der VHS Schriesheim/Heddesheim

Anmeldung bitte direkt über die VHS Schriesheim

Baden-Baden: Stadtführung mit Casinobesichtigung und Besuch des Burda-Museums

Zusammenarbeit der VHS Heddesheim & VHS Schriesheim
20605
Gönnen Sie sich einen Kulturtag: Wir beginnen die Tour mit einer Stadtführung durch die Altstadt von Baden-Baden.
Dabei lernen Sie die Geschichte und Sehenswürdigkeiten Baden-Badens kennen und das kombiniert mit einer exklusiven Führung durch das weltberühmte Casino. Nach der Mittagspause, die Sie zu einem gemeinsamen Mittagessen oder zu einem Spaziergang nutzen können, haben wir eine Führung im Museum Frieder Burda gebucht. Dort findet eine Sonderausstellung „Die Brücke 1905 – 1914“ statt. Mit rund 120 Werken, darunter 50 hochkarätige Gemälde, vermittelt die Ausstellung einen Einblick in das Werk von Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff, Max Pechstein und Emil Nolde. Nach der Führung können Sie sich im Burda-Museum weiter umsehen oder einen kleinen
Stadtbummel durch Baden-Baden unternehmen, bevor wir die Rückfahrt antreten.
Donnerstag 21. März 2019
(Anmeldeschluss 28. Februar 2019)
Abfahrt:
7:45 Uhr Schriesheim. Festplatz
8:10 Uhr Heddesheim, Friedhof
Ca. 19:00 Uhr Rückkehr Heddesheim
Teilnehmerbeitrag: 55€
Leitung: Friedrich Graser, VHS Heddesheim / Sonja Althoff, VHS Schriesheim
Leistungen: Busfahrt, Eintritte, Führungen, Trinkgelder, Organisation und Reiseleitung
(Durchführung: Omnibusbetrieb Mayer, Neckargemünd)


Fahrt nach Rüdesheim mit Besuch des Niederwalddenkmals

Zusammenarbeit der VHS Heddesheim & VHS Schriesheim
10904
In Rüdesheim starten wir mit einer Führung durch die historische Altstadt. Nach der Mittagspause, die zu einem Mittagessen und zu einem Spaziergang durch Rüdesheim mit seiner berühmten Drosselgasse genutzt werden kann, schweben wir mit der Kabinenseilbahn zum Niederwald mit dem berühmten Niederwalddenkmal. Der Niederwaldtempel im Ostein’schen Park in unmittelbarer Nähe vermittelt Rheinromantik pur. Der herrliche Blick nach Süden zeigt das Rheintal in seiner Einzigartigkeit und Schönheit. Weiterhin ist ein Abstecher zur Abtei St. Hildegard geplant, in der die Klosterkirche, der Klosterladen und das Klostercafé besucht werden können. Gegen 17:30 Uhr werden wir die Heimreise antreten (Änderungen vorbehalten).
Donnerstag, 09. Mai 2019
(Anmeldeschluss 25. April 2019)
Abfahrt
8:15 Uhr Schriesheim, Festplatz
8:40 Uhr Heddesheim, Friedhof
Teilnehmerbeitrag: 39€
Leitung: Friedrich Graser, VHS Heddesheim / Sonja Althoff, VHS Schriesheim
Leistungen: Busfahrt, Eintritte, Führungen, Trinkgelder, Organisation und Reiseleitung
(Durchführung: Omnibusbetrieb Mayer, Neckargemünd)


Blühender Barock in Ludwigsburg

Zusammenarbeit der VHS Heddesheim & VHS Schriesheim
20606
Zunächst besichtigen wir das Residenzschloss Ludwigsburg. Im Rahmen eines einstündigen Rundganges durch die Prunkräume des Schlosses genießen Sie die eindrucksvolle Architektur einer der größten Schlossanlagen Südwestdeutschlands. Nach der Mittagspause, die Sie zu einem gemeinsamen Mittagessen oder zu einem Spaziergang nutzen können, haben wir die barocke Kombiführung „Vom Stadtkern ins Gartenerlebnis“ gebucht. Nachdem Sie das barocke Stadtbild von Ludwigsburg erkundet haben, tauchen Sie in die wechselvolle Geschichte des Blühenden Barocks ein. Im Anschluss an die Führung können Sie noch auf eigene Faust einen ausgiebigen Spaziergang durch das Blühende Barock unternehmen und dabei auch die Sandkunstausstellung besichtigen. Gegen 17:30 Uhr werden wir die Heimreise antreten (Änderungen vorbehalten).
Montag, 15. Juli 2019
(Anmeldeschluss 14. Juni 2019)
Abfahrt
7:45 Uhr Schriesheim, Festplatz
8:10 Uhr Heddesheim, Friedhof
Teilnehmerbeitrag: 45€
Leitung: Friedrich Graser, VHS Heddesheim / Sonja Althoff, VHS Schriesheim
Leistungen: Busfahrt, Eintritte, Führungen, Trinkgelder, Organisation und Reiseleitung
(Durchführung: Omnibusbetrieb Mayer, Neckargemünd)




In Zusammenarbeit mit der VHS Edingen-Neckarhausen

Anmeldung bitte direkt über die VHS Edingen-Neckarhausen

Konzerte im Schloss

Schloss Neckarhausen, Hauptstr. 389, 68535 Edingen-Neckarhausen
zum Frühlingsbeginn

Streichquartette von Mendelssohn-Bartholdy und Beethoven

Das Ensemble Audace mit seinem Primarius Maximilian Junghanns besteht aus Musikern der Kurpfalz; M. Junghanns ist
Konzertmeister beim Symphonieorchester des Hessischen Rundfunks in Frankfurt.
Dem Publikum werden passend zum Frühlingsanfang Streichquartette der deutschen Klassik und Romantik präsentiert - ganz in der Tradition der adligen Salons des 19. Jahrhunderts!
Termin:
Sonntag, 10. März 2019 um 17 Uhr
Ort: Großer Sitzungssaal, Schloss Neckarhausen, 1.OG
Eintritt: 15€


Sonderkonzert Johann Sebastian Bach – Sonaten für Violine und Cembalo

J.S. Bach komponierte in seiner Köthener Phase weltliche Kammermusik für den Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen – vor alle für die Instrumente Violine, Cembalo und Violoncello.
Petra Müllejans, Sabine Bauer und Marie Deller werden auf Originalinstrumenten dieser Zeit spielen.
Petra Müllejans (Violine)
Sabine Bauer (Cembalo) und
Marie Deller (Violoncello)
Termin:
Sonntag, 05. Mai 2019 um 17 Uhr
Ort: Großer Sitzungssaal, Schloss Neckarhausen, 1.OG
Eintritt: 15€


Harfenzauber

Die Harfenistin Silke Aichhorn zählt seit ihrem Studium am Conservatoire de musique Lausanne zu den bekanntesten Harfensolistinnen Epas.
Neben ihrem virtuos und trotzdem höchst einfühlsamen Spiel moderiert sie ihre Konzerte jeweils unterhaltsam, was dem Publikum besondere Unterhaltung garantiert.
Mit einem Programm vom Barock bis zum Impressionismus zeigt die Musikerin die große und oft unbekannte Bandbreite ihres Instrumentes.
Zu hören sind Originalwerke und Bearbeitungen u. a. von G. F. Händel, B. Smetana, P. I. Tschaikowsky, C. Debussy und C. Saint-Saëns.
Harfenzauber mit Silke Aichhorn – Ihre Ohren werden Augen machen!
Termin:
Sonntag, 19. Mai 2019 um 17 Uhr
Ort: Großer Sitzungssaal, Schloss Neckarhausen, 1.OG
Eintritt: 15€


Serenade im Schlosshof – Mit dem Stamitz-Orchester Mannheim

Das Stamitz-Orchester Mannheim zählt zu den facettenreichsten Klangkörpern der Metropolregion Rhein-Neckar. Rund 90 Amateurmusiker unterschiedlichster Berufs- und Altersgruppen treffen sich mit einem gemeinsamen Ziel: Spaß an der Musik zu haben!
Durch das leidenschaftliche Engagement der Mitspieler, die Begeisterung für Musik und nicht zuletzt die professionelle Leitung des Orchesters, entstehen immer wieder unvergessliche musikalische Momente. Die starke nominelle Besetzung ermöglicht sinfonische Klangfülle im allerbesten Sinn. So ausgestattet lässt sich ein ebenso abwechslungsreiches wie anspruchsvolles Programm realisieren, das von Opern-Galas, Chorkonzerten, Uraufführungen moderner Musik, dem klassisch-romantischen Repertoire eines großen Sinfonieorchesters bis hin zu Solokonzerten mit bekannten Virtuosen unserer Zeit und Nachwuchskünstlern immer wieder etwas Neues bieten kann. Lassen Sie sich von unserer Leidenschaft für Musik anstecken!
Termin:
Samstag, 06. Juli 2019, 19.30 Uhr
Ort: Schlosshof, Schloss Neckarhausen
Eintritt: 20€
Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Eduard-Schläfer-Halle statt.