Logo

75 Gesundheit und Psychologie


/!\

Förderung durch die Krankenkassen

Im Bereich Gesundheit bietet Ihnen unser Programm ein hoch-wertiges Angebot an Kursen zur Gesundheitsförderung und primären Prävention. Als Einrichtung in öffentlicher Verantwortung sichern und entwickeln wir systematisch die Qualität unseres Gesundheitsangebotes weiter. Wir sind den hohen Qualitätsstandards unseres vhs-Verbandes verpflichtet.
Eine vhs-Teilnahmebescheinigung stellen wir Ihnen gerne nach Ende Ihres Gesundheitskurses mit umfangreichen Angaben zum Kurs (ohne Bestätigung einer Prüfung nach § 20, SGB V) aus, wenn Sie an mindestens 80% der Kursstunden teilgenommen haben.
Die Teilnahme an Gesundheitskursen kann von den Krankenkassen gefördert werden. Die Krankenkassen und die Zentrale Prüfstelle Prävention der Krankenkassen (ZPP) legen dabei jeweils eigene Erstattungskriterien im Sinne des § 20, SGB V zugrunde, die sich untereinander und von den hohen Standards der Volkshochschulen unterscheiden.
Ob und wie Ihre Kursteilnahme gefördert wird, bitten wir Sie deshalb direkt mit Ihrer Krankenkasse zu klären.
Bonusprogramme: Für einen Eintrag in Ihrem KK-Bonusheft gehen Sie bitte mit Ihrer vhs-Anmeldebestätigung zu Ihrer Krankenkasse.

/!\

7501 Yoga – Körper-, Atem- und Entspannungsübungen
Jürgen Fesser
Bitte mitbringen: Wolldecke, bequeme Kleidung und Isomatte.
montags, 24. September 2018
18.00 Uhr – 19.30 Uhr
12 Abende, 96,00 €
Turnsaal, Kindertagesstätte „Römernest“, Lustgartenstr. 8

7502 Yoga – Körper-, Atem- und Entspannungsübungen
Jürgen Fesser
Bitte mitbringen: Wolldecke, bequeme Kleidung und Isomatte.
montags, 24. September 2018
19.30 Uhr – 21.00 Uhr
12 Abende, 96,00 €
Turnsaal, Kindertagesstätte „Römernest“, Lustgartenstr. 8

7503 Yogilates
Jürgen Fesser
Yogilates ist eine Mischung aus Yoga und Pilates.
Bitte mitbringen: Wolldecke, bequeme Kleidung und Isomatte
mittwochs, 10. Oktober 2018
17.30 Uhr – 19.00 Uhr
10 Abende, 80,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4

7504 Yogilates
Jürgen Fesser
mittwochs, 10. Oktober 2018
19.00 Uhr – 20.30 Uhr
10 Abende, 80,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4

7505 Körpertraining nach der Pilates-Methode
Jürgen Fesser
Pilates ist eine Body-Mind-Methode, die den ganzen Körper formt und streckt, d. h.
sie ist eine ganzheitliche Methode, die Körper und Geist einbezieht. Der Schwerpunkt liegt in der effektiven Verbesserung der Haltung, der Körper wird geformt, gestrafft und ins Gleichgewicht gebracht.
Bitte mitbringen: Gymnastikmatte
dienstags, 25. September 2018
18.00 Uhr – 19.00 Uhr
12 Abende, 64,00 €
Turnsaal, Kindertagesstätte „Römernest“, Lustgartenstr. 8

7506 Körpertraining nach der Pilates-Methode
Jürgen Fesser
Ausschreibung siehe Kurs Nr.: 7505
dienstags, 25. September 2018
19.00 Uhr – 20.00 Uhr
12 Abende, 64,00 €
Turnsaal, Kindertagesstätte „Römernest“, Lustgartenstr. 8

7507 Funktionelles Training und Pilates
Julie Schöpfel
Zu Beginn jeder Stunde wird ein dynamisches Aufwärmprogramm durchge-führt, um das Herz-Kreislauf-System auf die darauffolgenden Übungen vorzubereiten.  Neben bekannten Pilatesübungen, die einen Fokus auf Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur legen, wird dieser Kurs durch funktionelle Übungen aus der Rückenschule bzw. Wirbelsäulengymnastik ergänzt. Mit Hilfe von Kleingeräten wie Hanteln, Theraband und Bällen,  wird ein abwechslungsreiches Training geboten.
dienstags, 11. September 2018
09.00 Uhr – 10.15 Uhr
12 Vormittage, 84,00 €
Musikschule, Lustgartenstraße 10, Raum 4

7508 Pilates
Julie Schöpfel
Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Training. Schwerpunkte sind Kräftigung und Mobilisation, Körperhaltung und Fertigkeiten zur Verbesserung der Beweglichkeit.
dienstags, 11. September 2018
10.15 Uhr – 11.30 Uhr
12 Vormittage, 84,00 €
Musikschule, Lustgartenstraße 10, Raum 4

7509 Gemischte Techniken,
Autogenes Training nach Johannes Heinrich Schultz und Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson und andere  Übungen – Übungsgruppe
Irmgard Andrea Kempter
Für alle, die entweder Autogenes Training – Grundstufe – oder Autogenes Trai-ning – Grundstufe und Aufbaustufe – und Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson absolviert haben und an sonstigen Entspannungsü-bungen interessiert sind und die einfach gemeinsam, unter Anleitung, weiter üben wollen.
Bitte bequeme Kleidung, evtl. warme Socken und Decke mitbringen. Wir üben im Sitzen.
montags, 24. September 2018
19.45 Uhr – 21.15 Uhr
6 Abende, 54,00 €
Anbau Carl–Benz–Gymnasium, Raum 11

7510 Frauengymnastik mit Musik
Lisa Nickl
Bitte Gymnastikmatte und ein Handtuch mitbringen.
mittwochs, 12. September 2018
09.30 Uhr – 10.30 Uhr
12 Vormittage, 65,00 €
Feuerwehr Gerätehaus, Wallstadter Str. 53

7511 Gymnastik für Senioren
Irmgard Trinkmann
Weitere Auskunft gerne über Telefon: 06203/5788.
Teilnahmegebühr: 23,00 € vierteljährlich
Der Kurs ist ganzjährig, außer in den Schulferien.
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz.
mittwochs, 12. September 2018
10.45 Uhr – 11.45 Uhr
Feuerwehr Gerätehaus, Wallstadter Str. 53

7512 Qi Gong  „Die 18 Figuren des Tai ji – Qi Gong“
Hubert Fröhlich
Qi Gong zu üben bedeutet, sich auf Körperbewegung, Atem und Gedanken zu konzentrieren.
Der Körper erfährt Geschmeidigkeit ohne Anstrengung und einen sicheren Stand. Der Atem wird beim Üben tief und lang. Die Gedanken werden ruhig.
In entspannter Atmosphäre werden die einzelnen Figuren gemeinsam erlernt und geübt. Sie sind einfach und für jedes Alter geeignet.
Sie benötigen lockere Kleidung, flache Schuhe, eine Decke.
mittwochs, 10. Oktober 2018
18.00 Uhr – 19.00 Uhr
9 Abende, 45,00 €
Turnsaal, Kindertagesstätte „Römernest“, Lustgartenstr. 8

7513 Tai Chi Chuan
Hubert Fröhlich
Der Kurs richtet sich an Personen mit Vorerfahrung. Wir üben die Kurzform des Yang Stils.
Dazu gehört „stilles Sitzen“ und die weitere Vertiefung der Bewegungsprinzipien in Einzel- und Partnerarbeit. Die Kurse sind offen für Jung und Alt.
Sie benötigen eine Decke, flache Schuhe und bequeme Kleidung.
mittwochs, 10. Oktober 2018
19.30 Uhr – 21.00 Uhr
9 Abende, 68,00 €
Turnsaal, Kindertagesstätte „Römernest“, Lustgartenstr. 8

7514 „Forever fit“
Petra Kempf
Eine Herausforderung für Cardiofitness-Aerobic-Sportlerinnen, kombiniert mit Muskelkräftigung und Stärkung der Rückenmuskulatur.
Cardiofitness und Muskeltraining
mittwochs, 12. September 2018
18.30 Uhr – 20.00 Uhr
12 Abende, 96,00 €
Lobdengauhalle, Gymnastikraum

7515 Rückenfit inkl. Stretch & Relax
Nicole Hesse-Anastasiou
Rundum-Gesund-Training: Mobilisation,
Kräftigung/Stabilisation, Faszienstretch, Mentalspannung.
Bitte mitbringen: Sportkleidung- und Schuhe, Handtuch, ein Getränk und wenn vorhanden – eigene Gymnastikmatte.
Die Dozentin ist geprüfte Rücken- und Wirbelsäulentrainerin.
donnerstags, 13. September 2018
18.00 Uhr – 19.30 Uhr
12 Abende, 96,00 €
Lobdengauhalle, Gymnastikraum

7516 Wirbelsäulengymnastik
Ute Petritt
montags, 24. September 2018
17.00 Uhr – 18.00 Uhr
10 Abende, 55,00 €
Lobdengauhalle, Gymnastikraum

7517 Wirbelsäulengymnastik
Ute Petritt
montags, 24. September 2018
18.00 Uhr – 19.00 Uhr
10 Abende, 55,00 €
Lobdengauhalle, Gymnastikraum

7518 Bodyworkout
Nicole Hesse-Anastasiou
Anspruchsvolles Ganzkörpertraining und Ausdauerintervalle, Faszienstretch, Mentalentspannung.
Bitte mitbringen: Sportkleidung und -schuhe, Handtuch, Getränk und wenn vorhanden, eigene Gymnastikmatte.
Die Dozentin ist geprüfte Fitness- und Aerobictrainerin.
donnerstags, 13. September 2018
19.30 Uhr – 21.00 Uhr
12 Abende, 96,00 €
Lobdengauhalle, Gymnastikraum

7519 Beckenbodengymnastik und Rückentraining
Julie Schöpfel
Der Beckenboden ist das Fundament unseres Körpers.
Da er Verbindung zur Bauchmuskulatur, der Rückenmuskulatur und der Hüftmuskulatur hat, ist er bei jeder Bewegung des Körpers aktiv. Schmerzen im unteren Rücken können daher ihre Ursache auch in einem schwachen oder verspannten Beckenboden haben. Durch gezielte Übungen mit und ohne Hilfsmittel werden die wichtigsten Mus-kelgruppen, die Haltung sowie die Basisstabilität im Lenden-Becken-Bereich verbessert. Beweglichkeit und Kräftigung stehen im Vordergrund.
Zusätzliche Tipps zum „Richtigen Stehen“, „Richtiges Bücken“ sowie „Richtiges Tragen“ werden in diesem Kurs besprochen.
Ziel ist ein stabiler Beckenboden und starker Rücken für mehr Lebensqualität im Alltag.
dienstags, 11. September 2018
11.30 Uhr – 12.30 Uhr
12 Vormittage, 64,00 €
Musikschule, Lustgartenstraße 10, Raum 4

7520 Nordic Walking 50+
Karin Rabbe
Vermittelt wird die ALFA-Technik des Deutschen Nordic Walking Verbands (DNV). Diese Methode stellt ein Ganzkörpertraining dar, mit aktivem Stock- und Fußeinsatz und großer Mobilisation des Schulterbereiches. Sie lernen, Ihren Körper zu kräftigen, Ihre Haltung zu verbessern und Ihre Gelenke schonend zu bewegen. Dies wirkt sich positiv auf Ihre Bandscheiben aus und beugt Rückenproblemen vor. Nach diesem Kurs beherrschen Sie die Basistechniken und können das Nordic Walking selbständig in Ihren Alltag integrieren.
Durch regelmäßiges Training bauen Sie dauerhaft Stress ab, verbessern Ihre Leistungsfähigkeit und Ihr Wohlbefinden. Das sanfte Cardio-Training erhöht das Lungenvolumen und ist ideal zur Gewichtsreduktion. Gemeinsam mit an-deren macht die Bewegung an der frischen Luft und in der Natur noch mehr Spaß!
In der ersten Stunde findet eine individuelle Beratung zum Kauf von passenden Nordic Walking Stöcken statt.
Bitte dem Wetter angepasste Sportkleidung tragen!
Die Trainerin ist zertifizierte DNV Nordic Walking Instruktorin.
freitags, 21. September 2018
14.30 Uhr – 15.30 Uhr
6 Nachmittage, 32,00 €
Treffpunkt: Wasserturm, Ladenburg

7521 Heilsames Singen
Irmgard Andrea Kempter
Heilsames Singen ist eine wunderbare Möglichkeit, aktiv die Gesundheit und Selbstheilungskräfte von Körper, Geist und Seele zu fördern. Heilsame Wir-kungen können erfahren werden.
Es ist ein Mittel zur Umwandlung von Stress und Spannung, Trauer, Schmerz, Wut und Angst. Entdecken Sie Singen als Kraftquelle.
Dieser Kurs ist für alle, die gerne mit anderen Menschen in einem Singkreis aus Herz und Seele singen und die heilsame Kraft des Singens erfahren möchten. Es werden die Gesundheit, die Lebensfreude und die soziale Verbundenheit gefördert. Heilsames Singen ist allen Menschen zugänglich. Das Anliegen ist, jeden Menschen zu ermutigen seiner eigenen Stimme Ausdruck zu verleihen. Dazu sind keinerlei Vorbedingungen notwendig.
Ein Leitsatz der Akademie für Singen und Gesundheit ist: Es gibt keine Fehler, nur Variationen. Singen ist immer ein Geschenk, für uns selbst und für andere.
Die Dozentin ist zertifizierte Singleiterin für heilsames und gesundheitsförderndes Singen der Akademie für Singen und Gesundheit.
montags, 24. September 2018
18.00 Uhr – 19.30 Uhr
6 Abende, 54,00 €
Anbau Carl–Benz–Gymnasium, Raum 11

7522 Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen
(ab 16-45 Jahre)

Yvonne Otterstätter
Weitere Termine sind am 22./29. September und am 13. Oktober 2018.
samstags, 15. September 2018
12.30 Uhr – 15.00 Uhr
4 Nachmittage, 54,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4

7523 Mindful Movements –
Bewegungsschule und
Bewegungstherapie

Yvonne Otterstätter
samstags, 15. September 2018
15.30 Uhr – 17.00 Uhr
4 Nachmittage, 32,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4

7524 Jonglage Workshop
Antje Kiel
Jonglieren kann jeder – man muss nur wissen wie!
Auch wenn es schwierig aussieht, mehrere Bälle künstlerisch in der Luft zu ba-lancieren, lässt es sich mit etwas Ausdauer von jedem erlernen.
Die wichtigsten Voraussetzungen sind Geduld und Faszination am Spiel mit der Schwerkraft.
Jonglieren stellt einen sehr hohen Anspruch an die Körperkoordination. Außer-dem ist es eine tolle Möglichkeit, den Kopf und Geist nach einem stressigen Tag freizubekommen.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Getränk und Snack.
Samstag, 17. November 2018
17.00 Uhr – 19.30 Uhr
1 Nachmittag, 18,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4

7525 Make-up-Kurs
Sandra Röger
Sie interessieren sich für Ihr persönliches Make-up?
Individuell auf Sie abgestimmt?
Die Dozentin zeigt es Ihnen.
Was erwartet Sie?
–  Kurze Hautdiagnose
–  Abdeck– und Schminktechniken
–  Typgerechtes Tages-Make-up
–  Vorher-Nachher-Fotos uvm.
Materialkosten: 5,00 €.
Bitte ein kleines Gästehandtuch mitbringen.
Mit einem Vorher-Nachher-Foto können Sie den Unterschied selbst erkennen.
Dienstag, 18. September 2018
09.30 Uhr – 12.30 Uhr
1 Vormittag, 25,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 6

7526 Make up Kurs
Sandra Röger
Siehe Kursnummer 7525
Dienstag, 20. November 2018
09.30 Uhr – 12.30 Uhr
1 Vormittag, 25,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 6

7527 Cholesterin
Rita Fehst
„Erhöhte Cholesterinwerte“ – mit dieser Diagnose wird die Hälfte der Erwachsenen über 50 einfach krankgeschrieben.
Informieren Sie sich:
–    wie Sie Laborwerte richtig lesen
– warum der wahre Killer Transfettsäure heißt
– was der beste Schutz gegen Arteriosklerose und Herzinfarkt usw. ist
– wie Sie Cholesterin senken ohne Chemie
Wissen über Mechanismen des Stoffwechsels und Ursachenforschung helfen Ihnen für Ihre Gesundheit.
Mittwoch, 26. September 2018
19.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 6

7528 Säure – und Basen
Rita Fehst
Basenfasten ist keine Nulldiät, sondern der bewusste Verzicht auf Lebensmit-tel, die eine Übersäuerung hervorrufen. Um dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich von Säuren, Schlacken und Giftstoffen zu befreien, steht eine kalorienreduzierte leichte Kost auf dem Speiseplan. Dadurch bekommen die Verdauungsorgane die Gelegenheit sich zu regenerieren. Die Leber kann ihrer Hauptaufgabe, der Entgiftung, nachgehen und ein träger Stoffwechsel kann wieder auf Trab kommen.
Basische Ernährung ist keine Dauerernährung, viel eher eine Säfte-Reinigung des Körpers in Form einer Kur von 7-10 Tagen. Im Kurs werden Strategien aufgezeigt, in Zukunft mehr auf das Gleichgewicht von Säuren und Basen zu achten. Sie erhalten ein umfangreiches Skript mit Empfehlungen zur Gesun-derhaltung und leckere Rezepte.
Montag, 1. Oktober 2018
19.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 2

7529 Auf Kurs zum Wohlfühlgewicht
Anja Rödel
Sie möchten endlich abnehmen und das reduzierte Gewicht auf Dauer halten? Sich wieder wohlfühlen im eigenen Körper und gleichzeitig bewusster essen?
Essen und Trinken sind ureigene, sehr persönliche Vorgänge. Jeder Mensch is(s)t anders, hat andere Lebensumstände, Vorlieben, Möglichkeiten und Res-sourcen. Kein Körper ist wie der andere. In diesem Kurs lernen Sie, Ihren ganz eigenen, individuellen Weg zum Wohlfühlgewicht zu finden, ohne Diäten, Vorschriften und Jo-Jo-Effekte. Sie erfahren, wie Sie Ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren und wie Sie Schritt für Schritt Ihr Wunschgewicht erreichen. Dieser Kurs bietet Ihnen die Weichenstellung für ein langfristiges und nachhaltiges Abnehmen, Ihren ganz persönliches  Leitfaden, der zu Ihrer Situation und in Ihr Leben passt.
Die Dozentin ist Ernährungsberaterin und Gewichtscoach (zertifiziert).
montags, 8. Oktober 2018
18.30 Uhr – 20.00 Uhr
8 Abende, 80,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 7

7530 Was Sie schon immer über Arzneimittel wissen wollten
Dr. Werner Menz, Apotheker
Dieser Vortrag gibt eine Einführung in die Grundlagen der allgemeinen Arzneimittelwirkungen. Was macht das Arzneimittel mit uns? Was macht eigentlich unser Körper mit dem eingenom-menen Arzneimittel? Woher „weiß” beispielsweise ein Schmerzmittel, dass es in dem einen Fall bei Kopfschmerzen und im anderen Fall gegen Knieschmerzen helfen soll? An welchen Stellen wirken Arzneistoffe? Was ist ein Rezeptor, was ein Enzym? Darf ich jede Tablette teilen? Auf welchen Wegen werden Arzneimittel wieder ausgeschieden? Diese und noch viele weitere Fragen werden an diesem Abend beantwortet werden. Medizinische und pharmazeutische Fachkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.
Arzneimittelwirkungen leicht verständlich erklärt.
Donnerstag, 18. Oktober 2018
18.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4

7531 Wechseljahre – natürlich unterstützen
Rita Fehst
Hitzewallungen, Schlafstörungen, Depressionen, Gewichtzunahme, Energie-mangel, Osteoporose, schwache Blase, trockene Augen – die Liste ließe sich noch lange weiterführen. All das sind die „Nebenwirkungen“ vom Älterwerden, den Wechseljahren! Wenn die gesundheitlichen Problemen nach einigen Jahren überhand nehmen, wird meist nur was Künstliches ver-schrieben. Die Ursache, ein Mangel an natürlichen Hormonen, wird nicht disku-tiert. Kräuterkundige Frauen längst vergangener Zeiten kannten noch Leinöl, Rotklee, Frauenmantel, Schafgarbe und für Männer das Wilde Weideröschen und Kürbiskerne, um Beschwerden des Älterwerdens zu bessern.
Dass es auch anders – und tatsächlich risikolos – geht, erklärt die Referentin anschaulich. Auf der Suche nach Ursachen ihrer „Trockenen Augen“ und andere Beschwerden des Älterwerdens hat sie mit naturidentischen Hormonen endlich Abhilfe schaffen können.
Donnerstag, 25. Oktober 2018
19.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 6

7533 Lachyoga – Lachtherapie
Florentina Ionescu
In diesem Kurs wird gezeigt, welch unschätzbare Heilkraft im Lachen liegt und wie einfach es im Grunde ist, diese Heilkraft zu nutzen. Erklärt werden die Phy-siologie des Lachens, der positive Einfluss auf Kreislauf, Herz, Atmung, Stoffwechsel und das Immunsystem. „Lachen kann körperliche und seelische Krankheiten heilen“, behaupten die Yogis, die die Lachmeditation üben. Wir werden in diesem Kurs jedoch nicht nur „graue Theorie“ betreiben, sondern auch lernen, die Praxis des Lachens mit in den Alltag hineinzunehmen. Haha!
Freitag, 16. November 2018
18.30 Uhr – 21.30 Uhr
1 Abend, 18,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 8

7534 Chronische Blasenentzündung
Rita Fehst
Blasenentzündung, chronische Zystitis – Wie helfen Sie sich selbst?
Sowohl Frauen als auch Männer leiden unter Problemen mit dem Wasserlassen.
Sie sind ständig auf der Suche nach einer Toilette, es brennt beim Wasserlassen, die Blase krampft oder Sie müssen auch nachts raus? Das alles deutet auf eine Blasenentzündung hin. Steht der häufige Harndrang im Vordergrund, kann die Ursache eine Reizblase sein.
Was hilft wann? Bei einer Blasenentzündung ist es wichtig, die Erreger, also die Bakterien aus-zuspülen und die entzündeten Harnwege zu heilen. Die Suche nach naturheilkundlichen Strategien steht heute immer mehr im Vordergrund, denn die Erfahrung zeigt, dass es nicht immer damit getan ist, das Problem mit starken Mit-teln zu unterdrücken.
Wie Sie den „Ansturm“ der Bakterien auf die Blase regulieren, erklärt Ihnen die Referentin ausführlich mit entsprechenden Empfehlungen aus der Natur- und Kräuterheilkunde.
Montag, 19. November 2018
19.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 6

7535 Bluthochdruck – Hypertonie
Dr. Werner Menz
Behandlung des Bluthochdrucks
Im Rahmen des Vortrags werden Sie erfahren, wie die Blutdruckregulation in unserem Körper erfolgt. Ab wann sprechen wir von einem erhöhten Blutdruck? Warum ist es zwingend erforderlich, einen erhöhten Blutdruck zu behandeln und welche nichtmedikamentösen und medikamentösen Möglichkeiten stehen uns für die Therapie zur Verfügung? Außerdem werden Entscheidungskriterien für das jeweilige Antihypertensivum (= blutdrucksenkendes Medikament) und sinnvolle Kombinationen unter den Antihypertensiva genannt. Last but not least werden Gründe für Therapieversager aufgezählt.
Medizinische und pharmazeutische Vorkenntnisse sind nicht zwingend erforderlich, jedoch Ihre Bereitschaft sich mit dem einen oder anderen Fachbegriff – der selbstverständlich erklärt wird – auseinanderzusetzen.
Donnerstag, 22. November 2018
18.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4

7536 Magensäure – zu viel oder zu wenig?
Rita Fehst
Bauchgrimmen nach dem Essen, Ärzte verordnen viel zu oft Magensäureblo-cker und verkennen, wie sehr die Pillen Patienten schaden können. Der Säureblocker-Boom scheint ein weltweites Phänomen zu sein. Niemand weiß, wie viele Millionen Menschen auf dem Planeten mittlerweile regelrecht abhängig von den Mitteln geworden sind.
Die Referentin erklärt die Wichtigkeit eines guten Magensaftes, unterscheidet zwischen zu viel oder zu wenig Magensaft. Sie bekommen umfassende Ernäh-rungstipps, um die Ursache der Beschwerden zu erkennen. Unterstützend gibt es wirkungsvolle, naturheilkundliche Mittel.
Montag, 3. Dezember 2018
19.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 6

7537 Die Schilddrüse
Rita Fehst
Die Schilddrüse beeinflusst zahlreiche Lebensfunktionen: von Stoffwechsel bis hinein in den geistig-seelischen Bereich. Die Symptome einer Schilddrüsenerkrankung (Über- oder Unterfunktion) täuschen oft andere Erkrankungen vor, sodass man leicht auf eine falsche Fährte gerät und die Krankheit zunächst nicht erkennt.
In jeder Lebenslage, vom Kleinkind bis ins hohe Alter, ist eine gute Funktion der Schilddrüse für die Lebensqualität von großer Bedeutung.
Freitag, 7. Dezember 2018
19.00 Uhr – 21.00 Uhr
1 Abend, 15,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 6

7538 Systemisches Elterncoaching
Andreas Wahlster
Samstag, 20. Oktober 2018
09.00 Uhr – 18.00 Uhr
1 Tag, 105,00 €
VHS, Altes Rathaus, Raum 4